Bayern München Fanclub Parkstein
Start Bayern vs. Valencia 1:1
FC Valencia : Bayern München 1:1

1:1 in Valencia

Bayern erreicht vorzeitig CL Achtelfinale

20.11.2012

 

Der FC Bayern hat das Achtelfinale der Champions League erreicht. Am vorletzten Spieltag der Vorrundengruppe F kam der deutsche Rekordmeister zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden beim punktgleichen FC Valencia und steht nach dem 2:0-Sieg des LOSC Lille bei BATE Borisov vorzeitig in der K.o.-Phase. Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Borisov am 5. Dezember kann sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches noch den Gruppensieg vor Valencia sichern.

Nach torloser erster Halbzeit im Camp de Mestalla gingen die Gastgeber, die nach der Rote Karte gegen Antonio Barragán (33. Minute) fast eine Stunde lang in Unterzahl spielten, durch Sofiane Feghouli (77.) in Führung. Thomas Müller (82.) gelang jedoch wenig später der verdiente Ausgleich, der den Einzug in die Runde der letzten 16 Mannschaften sicherte.

 

Aufstellung:
Wie schon in den letzten Spielen nahm Heynckes auch in Valencia wieder einige Änderungen in der Aufstellung vor. Gleich auf fünf Positionen stellte er sein Team im Vergleich zum 1:1 in Nürnberg am vergangenen Wochenende um. Kapitän Philipp Lahm, Franck Ribéry und Javier Martínez kehrten erwartungsgemäß anstelle von Rafinha, Xherdan Shaqiri und Anatoliy Tymoshchuk in die Startformation zurück. 

Zudem erhielt Claudio Pizarro, im letzten Gruppenspiel gegen LOSC Lille gleich dreimal erfolgreich, den Vorzug vor Mario Mandzukic. Etwas überraschend war dafür der Einsatz von Holger Badstuber, der nach dreiwöchiger Verletzungspause an die Seite von Dante in der Innenverteidigung rückte, für ihn musste Daniel van Buyten auf der Bank Platz nehmen.

 

Spielverlauf:
Ungeachtet der Ausgangssituation durch das Ergebnis aus Borisov legten beide Mannschaften von Beginn an den Vorwärtsgang ein und zeigten eine muntere Anfangsphase, ohne allerdings das gegnerische Tor in Gefahr zu bringen. Der FCB wurde nach einer knappen Viertelstunde dominanter, Valencia setzte aber mit seinen eigenen Angriffen immer wieder Nadelstiche.

Das letzte Risiko im Spiel nach vorne scheuten beide Mannschaften. Und wenn einmal ein Angriff ausgespielt wurde, kam der letzte Pass in die Spitze meist zu unpräzise. Bis auf einen Kopfball von Dante (18.) nach einem Eckball und einem Schuss von Feghouli (32.) blieben klare Torchancen auf beiden Seiten lange Mangelware. Nach dem Platzverweis gegen Barragán (33.) wurde die Dominanz des FCB zwar größer, aber bis auf einen Distanzschuss von Pizarro (39.) sprang nichts Zählbares heraus. 

Auf der Gegenseite blieb Valencia auch in Unterzahl nicht ungefährlich, vor allem das Trio Soldado-Banega-Feghouli zeigte immer wieder seine technischen Qualitäten. Ein Tor aber brachten sie vor der Halbzeitpause auch nicht zustande, so blieb es nach den ersten 45 Minuten beim torlosen Remis.

 

Auch nach dem Seitenwechsel tat sich der FCB trotz Überzahl schwer, zu klaren Torchancen zu kommen. Valencia zog sich im 4-4-1 zurück, schaltete bei eigenem Ballbesitz aber immer wieder schnell um und nutzte die Räume zu eigenen Gegenstößen. Soldado (53./62.) ließ dabei gleich zwei aussichtsreiche Möglichkeiten ungenutzt. Auch in der Folgezeit gestalteten die Spanier die Partie offen und gingen nicht unverdient durch Feghouli (77.) in Führung.

 

Doch der FCB mobilisierte mit den eingewechselten Shaqiri, Mandzukic und Mario Gomez in der Schlussphase noch die letzten Reserven und kam nur fünf Minuten später durch Müller zum insgesamt verdienten Ausgleich (82.).

 

Höhepunkte:
18. Minute: Eckball von Kroos, Dante kommt aus elf Metern zum Kopfball, aber Valencias Torhüter Guaita lenkt die Kugel um den Pfosten.
32. Minute: Soldado dribbelt im Münchner Strafraum, der Ball landet bei Feghouli, der direkt aus halbrechter Position abzieht. Neuer taucht blitzschnell ab und verhindert einen Rückstand.
33. Minute: Rüde Attacke des bereits verwarnten Barragán gegen Alaba. Schiedsrichter Webb hat keine andere Wahl, als dem Abwehrspieler die Rote Karte zu zeigen.
39. Minute: Pizarro mit einem Distanzschuss aus 20 Metern, Guaita ist zur Stelle. 
40. Minute: Dante fälscht eine Flanke von Cissokho unglücklich ab, Neuer kann den Ball noch über die Querlatte lenken.
44. Minute: Soldado legt mit dem Absatz auf Feghouli ab, dessen Schlenzer geht aber klar über das Tor.

53. Minute: Soldado kommt nach Flanke von Feghouli frei zum Kopfball, doch er zielt genau in die Arme von Manuel Neuer.
60. Minute: Eckball von Banega, Neuer kommt nicht an den Ball heran - aber zum Glück auch kein gegnerischer Angreifer.
62. Minute: Tino Costa spielt Soldado geschickt frei, der taucht frei vor Neuer auf, zieht aber aus 14 Metern über das Tor.
64. Minute: Ribérys Hereingabe findet Müller, der sofort aus der Drehung abzieht, doch Guaita hat den Ball sicher.
71. Minute: Maßflanke von Shaqiri auf den Kopf von Mandzukic, dessen Kopfball landet am Außenpfosten.
77. Minute: Valencia geht mit 1:0 in Führung! Feghouli zieht von der rechten Seite nach innen und hält aus 16 Metern drauf. Dante fälscht den Ball unglücklich ab, Neuer ist ohne Abwehrchance.
82. Minute: Die Antwort des FCB folgt umgehend. Nach einer Flanke von Lahm verlängert der eingewechselte Gomez. Müller ist zur Stelle und befördert den Ball - leicht abgefälscht - aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie.

Für fcbayern.de in Valencia: Carsten Zimmermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.