Bayern München Fanclub Parkstein
Start 11. Spieltag: Frankfurt

 

 

logo      Bayern München : Eintracht Frankfurt 2:0  

 

 

 

Zehnter Saisonsieg

FCB ringt die Eintracht nieder

10.11.2012

 

Der FC Bayern hat seine beeindruckende Bilanz in der Bundesliga weiter ausgebaut. Das Team von Trainer Jupp Heynckes feierte am Samstagnachmittag einen verdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den Tabellendritten Eintracht Frankfurt und distanzierte den Aufsteiger damit in der Tabelle auf zehn Punkte. Erster Verfolger bleibt mit sieben Zählern Rückstand Schalke 04. Es war Bayerns zehnter Bundesliga-Dreier im elften Saisonspiel!

Franck Ribéry brachte den deutschen Rekordmeister in einer umkämpften ersten Halbzeit gegen eine mutig aufspielende Eintracht in Führung (44.). Nach dem Wechsel blieb es trotz deutlicher Überlegenheit lange spannend, ehe David Alaba per Foulelfmeter (77.) alles klar machte.

 

Aufstellung:
Wie so oft in dieser Saison stellten sich die Bayern-Fans vor dem Anpfiff die Frage: Welchem Star gönnt Heynckes diesmal eine Verschnaufpause? Die Antwort: Thomas Müller, Bayerns zweitbester Bundesliga-Torschütze (7 Tore)! Für den Nationalspieler rotierte Toni Kroos, der unter der Woche gegen Lille erst nach der Pause ran durfte, zurück in die Startelf. Zudem wirbelten offensiv Arjen Robben und Ribéry, im Sturmzentrum bekam der zuletzt starke Claudio Pizarro den Vorzug gegenüber Mario Mandzukic. Der Kroate saß nach überstandener Erkältung aber zumindest wieder auf der Bank.

In der Defensive blieb alles beim Alten: Vor Manuel Neuer verteidigten Philipp Lahm, Jérôme Boateng, Dante und Alaba. Die Doppel-Sechs bildeten wie gegen Lille Neuzugang Javier Martínez und Bastian Schweinsteiger. Heynckes musste allerdings verletzungsbedingt früh wechseln: Bei Boateng ging es nicht mehr weiter, Daniel van Buyten kam zu seinem Saisondebüt (32. Minute).

 

Spielverlauf:
Der FCB begann schwungvoll und erspielte sich in den Anfangsminuten im Ansatz einige gute Möglichkeiten. Dem letzten Pass fehlte es jedoch an Präzision. Und so stellten sich die mutigen Frankfurter von Minute zu Minute besser auf das Spiel des deutschen Rekordmeisters ein. Mehr sogar: Die frischer wirkende Eintracht setzte offensiv immer wieder Nadelstiche und war durch Stefan Aigner (18.) und Alex Meier (35.) der Führung nahe. Bayern kam in der ersten halben Stunde nur durch Ribéry (26.) gefährlich vor das Tor.

In den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff wurden die Münchner stärker und belohnten sich durch den dritten Saisontreffer von Ribéry (44.). Sekunden später hätten Kroos bzw. Ribéry das Ergebnis fast noch in die Höhe geschraubt, Frankfurts Keeper Kevin Trapp aber war zweimal voll auf der Höhe.

Der zweite Durchgang startete mit einer Schrecksekunde: Der Frankfurter Innenverteidiger Anderson knallte den Ball per Kopf an die Querlatte, Neuer wäre chancenlos gewesen (50.). Danach übernahmen die Bayern das Kommando. Kroos (56.), Robben (62.) und Van Buyten (68.) hatten das 2:0 auf dem Fuß bzw. Kopf - es wollte aber zunächst nicht fallen. Und so stieg die Spannung in der ausverkauften Allianz Arena.

 

Dann aber konnten die Bayern-Fans durchatmen! Es gab Elfmeter für die Bayern. Youngster Alaba behielt die Nerven und markierte vom Punkt sein erstes Saisontor (77.). Frankfurt hatte Glück, dass die Bayern in der Folge im Abschluss die letzte Konzentration vermissen ließen und nicht höher gewannen.

 

Höhepunkte:
9. Minute: Erste Riesenchance für die Bayern: Kroos legt nach einem Konter quer auf Robben, der trifft aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
14. Minute. Meier befördert den Ball aus 20 Metern in den Strafraum, Matmour verlängert. Neuer hat keine Probleme.
18. Minute: Bastian Oczipka flankt von links, Aigner köpft freistehend aus wenigen Metern drüber.
20. Minute: Alaba tritt zum Freistoß aus halbrechter Position an, Trapp pariert zur Ecke.
25. Minute: Ribéry setzt sich auf links durch, passt quer auf den an der Strafraumgrenze lauernden Schweinsteiger. Der Nationalspieler trifft mit links den Ball nicht richtig.
26. Minute: Kroos spielt einen Zuckerpass auf Ribéry, der frei vor Trapp auftaucht. Frankfurts Keeper aber pariert überragend mit dem Fuß.
35. Minute: Meier taucht nach einer Oczipka-Flanke alleine vor Neuer auf, köpft den Ball aber zum Glück deutlich rechts vorbei.
42. Minute: Van Buyten drückt den Ball per Kopf ins Tor - Abseits.
44. Minute: 1:0! Klasse-Aktion von Alaba, der Martínez perfekt in Szene setzt. Der Spanier behält die Übersicht, legt gekonnt quer auf Ribéry. Der Franzose schiebt aus kurzer Distanz ein.
45. Minute: Kroos prüft Trapp mit einem Flachschuss, wenig später scheitert Ribéry per Kopf am Frankfurter Schlussmann.

50. Minute: Meier verlängert einen Freistoß auf Soares Anderson. Dessen Kopfball klatscht an die Querlatte.
55. Minute: Ribéry schickt Kroos. Dessen Linksschuss fliegt über das Tor.
56. Minute: Robben steckt durch auf Kroos. Trapp stürmt heraus und bleibt Sieger.
62. Minute: Der eingewechselte Müller flankt von links. In der Mitte verpasst Robben am zweiten Pfosten haarscharf.
68. Minute: Ecke Robben, Kopfball Van Buyten - knapp rechts daneben.
76. Minute: Demidov bringt Schweinsteiger im Strafraum zu Fall. Elfmeter!
77. Minute: Alaba schnappt sich den Ball und verwandelt sicher rechts unten. Trapp ist noch dran, schlussendlich aber chancenlos.
80. Minute: Ribéry tanzt seinen Gegenspieler aus und zieht ab - Trapp pariert.
82. Minute: Müller legt quer auf Robben. Doch der Holländer vergibt freistehend aus fünf Metern.
90. Minute: Alaba zieht aus 30 Metern ab, Trapp ist zur Stelle.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Nikolai Kube

 

 

 

 

Quelle: www.fcb.de

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.