Bayern München Fanclub Parkstein
Start 6. Spieltag: Bremen

 

 

      Werder Bremen : Bayern München 0:2   

 

 

 

Später Doppelschlag

FC Bayern gewinnt auch bei Werder Bremen 

29.09.2012

 

Der FC Bayern gibt sich weiter keine Blöße und bleibt in der Bundesliga ohne Punktverlust. Am 6. Spieltag kam der deutsche Rekordmeister zu einem verdienten 2:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei Werder Bremen und hat mit nun neun Pflichtspielsiegen hintereinander den eigenen Vereins-Startrekord aus der Saison 1984/85 eingestellt.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit im ausverkauften Bremer Weserstadion verdiente sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes den Sieg durch einen starken zweiten Durchgang. Luiz Gustavo (81. Minute) und Mario Mandzukic (83.) sorgten mit einem Doppelschlag in der Schlussphase für den sechsten Liga-Erfolg, durch den der FCB weiter an der Tabellenspitze bleibt.

 

Aufstellung
Auch in Bremen ließ Heynckes wieder fleißig rotieren, nahm gegenüber dem 3:0-Heimsieg am vergangenen Dienstag gegen Wolfsburg vier Änderungen in seiner Startelf vor. Arjen Robben wurde wegen muskulärer Probleme vorsichtshalber geschont, dafür kehrte der zuletzt erkältete Thomas Müller in die Startelf zurück. 

Zudem spielten Luiz Gustavo, Toni Kroos und der Ex-Bremer Claudio Pizarro von Beginn an, Javier Martínez, Xherdan Shaqiri und Mario Mandzukic rotierten auf die Bank. Im Laufe des zweiten Durchgangs kam das Trio für Kroos, Pizarro und Bastian Schweinsteiger ins Spiel.

 

Spielverlauf:
Von Beginn an sahen die 42.100 Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Zwar hatte der FCB die etwas größeren Spielanteile, doch die aggressiven und zweikampfstarken Bremer verteidigten geschickt, stellten im Mittelfeld die Passwege zu und hielten die Münchner so erfolgreich vom eigenen Tor fern. Zwei Kopfbälle von Pizarro (6./43.) blieben die einzig nennenswerten Chancen der Bayern vor der Halbzeitpause.

Auf der Gegenseite ließ auch die Defensive des FCB nichts zu, die Bremer verzeichneten im ersten Durchgang keinen einzigen Schuss auf das von Manuel Neuer gehütete Tor. Insgesamt ließen beide Mannschaften im letzten Drittel die nötige Präzision und Entschlossenheit vermissen, um für Torgefahr zu sorgen. So blieb es nach den ersten 45 Minuten beim leistungsgerechten 0:0.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FCB mehr und mehr den Druck und kam folgerichtig zu aussichtsreichen Chancen, doch sowohl Ribéry (49./65.) als auch Kroos (58.) und Müller (62.) konnten diese nicht nutzen. Die Bremer hielten aber dagegen und hatten durch De Bruyne (55.), Petersen (67.) und Arnautovic (70.) selbst gute Möglichkeiten auf einen Treffer.

 

Mit zunehmender Spielzeit nahm die Dominanz der Bayern weiter zu, Chancen fast im Minutentakt waren die Folge. Gustavo (73.) sowie die eingewechselten Shaqiri (74.) und Mandzukic (75.) blieben jedoch zunächst noch ohne Abschlussglück. Ein Doppelschlag in der Schlussphase durch Gustavo (81.) und Mandzukic (83.) machten den sechsten Sieg im sechsten Ligaspiel perfekt.

 

 

 

Quelle: www.fcb.de

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.