Bayern München Fanclub Parkstein
Start Bayern vs. Valencia 2:1
Bayern München : FC Valencia 2:1

Auftakt geglückt

Bayern startet mit CL Sieg in die neue Saison

 

 

Der „Grundstein“ (Thomas Müller) ist gelegt! Zum neunten Mal in Folge ist der FC Bayern mit einem Sieg in die Champions-League gestartet. Das Team von Trainer Jupp Heynckes setzte sich am Mittwochabend in der heimischen Allianz Arena im Auftaktspiel der Gruppe F mit 2:1 (1:0) gegen den FC Valencia durch. Damit haben die Münchner auch das sechste Pflichtspiel in dieser Saison für sich entschieden.

Beim Startelf-Debüt von Neuzugang Javier Martínez dominierten die Bayern von der ersten Sekunde an die Partie. Valencia konzentrierte sich fast ausschließlich auf die Defensive und war mit dem Ergebnis am Ende gut bedient. Bastian Schweinsteiger (38.) traf im ersten, Toni Kroos (76.) im zweiten Durchgang für die Bayern. Der Anschlusstreffer fiel kurz vor Schluss (90.+1) durch Nelson Valdez. Danach scheiterte Mario Mandzukic noch per Elfmeter an Valencias Keeper.

 

Die Aufstellung:
Heynckes vertraute gegen Valencia erstmals Martínez von Beginn an. Der Spanier bildete gegen seine Landsleute gemeinsam mit Bastian Schweinsteiger die Doppel-Sechs. Luiz Gustavo blieb dafür zunächst auf der Bank. Dies war allerdings nicht die einzige Änderung, die der FCB-Trainer parat hatte: Xherdan Shaqiri und Thomas Müller rotierten zudem aus der ersten Elf, stattdessen liefen die wiedergenesenen Franck Ribéry und Arjen Robben auf. Im Sturm feierte Claudio Pizarro sein Startelf-Debüt.

Valencias Coach Mauricio Pellegrino wechselte im Vergleich zum 2:1-Ligasieg gegen Celta Vigo am vergangenen Wochenende drei Mal durch: Joao Pereira, Andrés Guardado und Ex-Bundesliga-Spieler Ricardo Costa ersetzten Antonio Barragan, Jonathan Viera und Victor Ruiz.

 

Spielverlauf:
Die Bayern starteten exakt vier Monate nach dem bitteren Finale dahoam mit viel Schwung in die Partie, Valencia hatte defensiv seine Probleme. Von Minute zu Minute formierte sich das Abwehr-Bollwerk der Spanier aber besser. Dem FCB fehlte es in der Folge etwas an Tempo und Präzision im Spielaufbau - und so resultierte ein Großteil der Möglichkeiten der Bayern in der ersten halben Stunde aus Fernschüssen.

Plötzlich aber schaltete der Rekordmeister wieder einen Gang höher. Schweinsteiger war es dann, der Bayern mit seinem dritten Pflichtspieltreffer in Folge hochverdient in Führung schoss (38.). Insgesamt hatte der FCB die Spanier im ersten Durchgang zu jeder Sekunde unter Kontrolle: Valencia schoss nicht ein einziges Mal auf das Tor von Manuel Neuer.

Nach der Pause blieb Ribéry (leichte Oberschenkelprobleme) in der Kabine, Müller ersetzte den Franzosen. Am Spiel änderte sich hingegen nichts: Hochüberlegene Bayern suchten nach eine Lücke. Je länger die Partie dauerte, desto mutiger wurde Valencia. Kroos‘ Traumtor (76.) zog den Spaniern zunächst den Zahn, ehe sich kurz vor Schluss die Ereignisse noch einmal überschlugen.

Der Ex-Bremer Valdez (90.+1) machte die Partie wieder spannend. Dann wurde Robben im Strafraum gefoult, der französische Nationalspieler Rami erhielt die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Elfmeter vergab der eingewechselte Mandzukic (90.+3). Schlussendlich feierte der FCB einen wichtigen, ersten Sieg in der CL-Saison 2012/13.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.