Bayern München Fanclub Parkstein
Start 2. Spieltag: Stuttgart

 

 

       Bayern München : VfB Stuttgart 6:1  

 

 

 

6:1 im Südderby

FC Bayern mit Torgala beim Martinez Einstand

02.09.2012

 

Der FC Bayern hat mit einer Torgala den 91. Südschlager gegen den VfB Stuttgart für sich entschieden und die Tabellenführung in der Bundesliga eindrucksvoll behauptet. In einem über weite Strecken mitreißenden Spiel besiegte der Rekordmeister die Schwaben klar mit 6:1 (3:1) und blieibt damit saisonübergreifend auch im elften Heimspiel in Folge ohne Niederlage.

Vor erstmals 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena gingen die Gäste durch Martin Harnik (25. Minute) in Führung. Thomas Müller (32.), Toni Kroos (33.) und Luiz Gustavo (43.) drehten jedoch noch vor der Pause die Partie zugunsten der Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel sorgten Mario Mandzukic (47.), erneut Müller (49.) und der sehr starke Bastian Schweinsteiger (51.) schnell für die Entscheidung gegen den VfB, der nach dem Platzverweis gegen Vedad Ibisevic (74.) die Partie in Unterzahl beendete.

 


Aufstellung:
Im Vergleich zum Auftakterfolg vor einer Woche in Fürth änderte Trainer Jupp Heynckes seine Anfangsformation auf zwei Positionen. Kurzfristig musste er auf den erkälteten Arjen Robben verzichten, dafür kehrte Franck Ribéry nach überstandener Grippe in die Startelf zurück. Zudem erhielt Schweinsteiger den Vorzug vor Xherdan Shaqiri, der zunächst auf der Bank Platz nahm. 

Neben ihm saß Neuzugang Javier Martínez, der am Sonntag seinen 24. Geburtstag feierte und in der Schlussphase der Partie zudem sein Debüt im FCB-Trikot. Zuvor hatten auch Rückkehrer Claudio Pizarro und auch Shaqiri ihre Bundesliga-Heimpremiere gegeben.

 

 


 

Spielverlauf:
Die Gäste aus Stuttgart starteten forsch und selbstbewusst, setzten den FCB früh unter Druck und hatten durch Harnik (4.) auch die erste Chance des Spiels, die Neuer jedoch glänzend vereitelte. Die Bayern brauchten gut zehn Minuten, um ihren Rhythmus zu finden und die Kontrolle zu übernehmen, im letzten Spieldrittel ließen sie aber zunächst die Präzision vermissen.

Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck des FCB immer größer, umso überraschender die Führung der Schwaben durch Harnik (25.) nach einer Standardsituation. Doch die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem Doppelschlag drehten Müller (32.) und Kroos (33.) die Partie zugunsten der inzwischen klar überlegenen Hausherren, Gustavo (43.) legte vor der Halbzeit noch den dritten Treffer nach.

 

 

Mit einem furiosen Start in die zweite Halbzeit sorgte der FCB schnell für die Entscheidung: Mandzukic (47.), Müller (49.) und Schweinsteiger (51.) erhöhten im Zwei-Minuten-Takt auf 6:1 und erstickten damit jegliche Ambitionen der Stuttgarter, doch noch etwas Zählbares aus München mitzunehmen, im Keim. Der Rest war ein souveränes Schaulaufen der Bayern, die nach der Roten Karte gegen Ibisevic (74.) die letzte Viertelstunde in Überzahl agierten.

 

 

 

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.