Bayern München Fanclub Parkstein
Start 27. Spieltag: Hamburg

 

 

     

 

logo

Bayern München : 

              

Hamburger SV 9:2

 

 

9:2 gegen Hamburg

FCB feiert furioses Torfestival

30.3.2013

Neun Tore für den FC Bayern - das hat die Allianz Arena noch nie gesehen! Bislang. Denn am Samstagabend war es soweit: Das Team von Trainer Jupp Heynckes feierte einen furiosen, unglaublichen 9:2 (5:0)-Heimsieg gegen den Hamburger SV und versetzte die 71.000 Zuschauer in der Allianz Arena förmlich in Ekstase. Es war der vierthöchste Sieg in der Bundesliga-Geschichte des FCB, Bayerns zehnter Dreier im zehnten Bundesliga-Rückrundenspiel und ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung 23. Deutsche Meisterschaft. 

Da der erste Verfolger Borussia Dortmund seine Nachmittagspartie beim VfB Stuttgart gewann, benötigen die Bayern nun noch zwei Punkte in den ausstehenden sieben Spielen, um den Titel endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Xherdan Shaqiri (5.) eröffnete den Torreigen, Bastian Schweinsteiger (19.), Claudio Pizarro (30., 45.) und Arjen Robben (33.) schraubten das Ergebnis in Halbzeit eins in die Höhe. Nach der Pause machte Pizarro (53., 68.) seinen Viererpack perfekt, Robben (54.) erzielte einen zweiten Treffer. Dann verkürzte Jeffrey Bruma (75.), ehe der eingewechselte Franck Ribéry (76.) im Gegenzug den alten Abstand wiederherstellte. Hamburgs Heiko Westermann besiegelte den Endstand.

 

 

 

Aufstellung:
Zum dritten Mal in dieser Bundesliga-Saison durfte Pizarro von Beginn an stürmen. Mario Mandzukic erhielt eine Verschnaufpause, nachdem er zuletzt für die kroatische Nationalelf zweimal über 90 Minuten rackern musste. Zudem schonte Heynckes gegen den HSV Franck Ribéry und Thomas Müller. Stattdessen liefen Shaqiri und Robben auf. Als Aushilfslinksverteidiger agierte Luiz Gustavo. Der Brasilianer startete zum ersten Mal in dieser Spielzeit auf dieser Position. 

Der Grund: David Alaba hatte im Abschlusstraining einen leichten Schlag abbekommen und wurde vorsichtshalber geschont. Er stand nicht im Aufgebot. Back-up Diego Contento fehlte, da seine Freundin ein Kind erwartet. Im Vergleich zum Leverkusen-Spiel veränderte Heynckes sein Team aber lediglich auf drei Positionen. In der Innenverteidigung bekam Jérôme Boateng den Vorzug gegenüber Daniel van Buyten.

 

Aufstellung:
Zum dritten Mal in dieser Bundesliga-Saison durfte Pizarro von Beginn an stürmen. Mario Mandzukic erhielt eine Verschnaufpause, nachdem er zuletzt für die kroatische Nationalelf zweimal über 90 Minuten rackern musste. Zudem schonte Heynckes gegen den HSV Franck Ribéry und Thomas Müller. Stattdessen liefen Shaqiri und Robben auf. Als Aushilfslinksverteidiger agierte Luiz Gustavo. Der Brasilianer startete zum ersten Mal in dieser Spielzeit auf dieser Position. 

Der Grund: David Alaba hatte im Abschlusstraining einen leichten Schlag abbekommen und wurde vorsichtshalber geschont. Er stand nicht im Aufgebot. Back-up Diego Contento fehlte, da seine Freundin ein Kind erwartet. Im Vergleich zum Leverkusen-Spiel veränderte Heynckes sein Team aber lediglich auf drei Positionen. In der Innenverteidigung bekam Jérôme Boateng den Vorzug gegenüber Daniel van Buyten.

 

Spielverlauf:
Eigentlich machte der Hamburger SV seine Sache in den ersten 20 Minuten gar nicht so schlecht. Die Hanseaten hielten die Bayern weitestgehend von ihrem Tor fern und erarbeiteten sich ein Gleichgewicht an Ballbesitz. Doch der FCB präsentierte sich an diesem Samstagabend eiskalt: Mit der ersten nennenswerten Offensivaktion schoss Shaqiri (5.) die Münchner in Front. Es war der zweite Bundesliga-Treffer des kleinen Schweizers. 

Die Partie plätscherte so vor sich hin, ehe Schweinsteiger (19.) per Kopf das 2:0 markierte und damit den Startschuss für ein Offensivfeuerwerk gab. Pizarro (30. und 45.) sowie Robben (33.) sorgten für eine unfassbare 5:0-Pausenführung. Das gab es zuletzt vor rund einem Jahr gegen Hoffenheim (Endstand 7:1). Die Allianz Arena stand Kopf! Pizarro (21.), Javi Martínez (24.) und Robben (30., 44.) hatten in Halbzeit eins sogar weitere hochkarätige Möglichkeiten.

Und das muntere Toreschießen fand auch nach der Pause kein Ende, quasi im Minutentakt riss es die Zuschauer von den Sitzen. Der schönste Treffer gelang Pizarro, der in der 53. Minute mit der Hacke das 6:0 markierte. Auch Robbens 7:0 (54.) war sehenswert. Danach reihten sich weitere Spieler auf beiden Seiten in die Torschützenliste ein. Dann war Schluss. Schade eigentlich!

Höhepunkte:
5. Minute: Was für ein Start: Kroos bringt den freistehenden Shaqiri ins Spiel. Der Schweizer wird nicht angegriffen und vollendet aus 22 Metern trocken ins rechte Eck.
7. Minute: Pizarro kommt nach einem Freistoß von Arjen Robben zum Kopfball. René Adler pariert stark.
17. Minute: Heung Min Son zieht aus 20 Metern ab. Manuel Neuer ist zur Stelle.
18. Minute: Tolle Kombination über Shaqiri und Pizarro, an deren Ende Robben in der Mitte einen Schritt zu spät kommt.
19. Minute: Die Bayern führen eine Ecke schnell aus. Shaqiri flankt, Schweinsteiger nickt am ersten Pfosten unbedrängt ein.
21. Minute: Ein Schuss von Pizarro aus spitzem Winkel rauscht knapp am zweiten Pfosten vorbei.
24. Minute: Freistoß Robben, Kopfball Martínez. Adler pariert sicher.
30. Minute: Pizarro spielt Robben mustergültig frei. Der umkurvt Adler, doch der Hamburger Keeper bekommt beim Schuss des Holländers noch irgendwie seine Hände an den Ball.
30. Minute: Jetzt ist es passiert. Ecke Robben, Martínez verlängert perfekt. Am Fünf-Meter-Raum lauert Pizarro, der nur noch einschieben muss.
33. Minute: Und schon wieder ist er drin. Robben sucht Pizarro, der legt mit der Hacke ab. Wieder kommt Robben an den Ball. Der Holländer zielt aus zehn Metern ganz genau - 4:0!
44. Minute: Klasse Konter über Pizarro, Kroos und Schweinsteiger, an dessen Ende Robben mit rechts hauchdünn das Tor verfehlt.
45. Minute: Unglaublich! Shaqiri schlenzt den Ball an den Pfosten. Der Abpraller landet bei Pizarro, der sich die Chance nicht entgehen lässt und zum 5:0 einnetzt.

 

46. Minute: Son schießt aus 22 Metern. Neuer hält im Nachfassen.
52. Minute: Shaqiri packt den nächsten Schlenzer aus. Der Ball fliegt rund einen Meter links vorbei.
53. Minute: Traumtor! Robben marschiert und legt quer auf Pizarro, der den Ball mit der Hacke ins Tor verlängert.
54. Minute: Und das nächste tolle Ding. Pizarro revanchiert sich und spielt Robben frei. Der lupft den Ball über Adler hinweg in die Maschen.
63. Minute: Shaqiri zieht ab - ganz knapp drüber.
68. Minute: Ribéry spielt Müller frei. Der passt in die Mitte, wo Pizarro einschiebt.
71. Minute: Ribéry spielt seinen Gegenspieler schwindelig und zieht flach ab. Adler pariert stark.
74. Minute: Rafael Van der Vaart prüft Neuer aus der Distanz. Ecke.
75. Minute: Ecke von van der Vaart. Im Strafraum steigt Bruma hoch und köpft zum 1:8 ein.
76. Minute: Ribéry zieht nach innen und trifft per Flachschuss trocken zum 9:1!
79. Minute: Rafinhas Schuss von rechts hält Keeper Adler im Nachfassen.
86. Minute: Wieder ein Gegentor nach einer Ecke. Diesmal köpft Westermann ein.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Nikolai Kube

 

 

 

 

Quelle: www.fcb.de

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.