Bayern München Fanclub Parkstein
Start Bayern vs Arsenal 0:2
0: 2 gegen Arsenal

Bayern trotz Niederlage im CL Viertelfinale

13.03.2013

Geschafft! Der FC Bayern hat trotz der ersten Niederlage im Jahr 2013 das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Drei Wochen nach dem 3:1-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal unterlag der deutsche Rekordmeister im Rückspiel vor eigenem Publikum zwar mit 0:2 (0:1), zieht aber aufgrund der Auswärtstorregelung in die Runde der letzten Acht ein.

Vor 68.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena brachte Olivier Giroud die Gäste aus der englischen Hauptstadt bereits in der 3. Minute in Führung. Zwar hatten die Bayern in der Folgezeit mehr vom Spiel, zwingende Chancen blieben aber Mangelware. Nach Laurent Koscielnys (85.) Treffer zum 2:0 musste der FCB noch kurz bangen, am Ende aber sollte es für das Weiterkommen reichen.

 

Aufstellung:
Gegen den Fünften der englischen Premier League schickte Heynckes die im Vorfeld erwartete Formation ins Rennen. Arjen Robben ersetzte den angeschlagenen Franck Ribéry auf dem linken Flügel und im defensiven Mittelfeld spielte Luiz Gustavo für den gelbgesperrten Bastian Schweinstieger. Im Vergleich zum Spiel gegen Düsseldorf kehrten zudem die geschonten Dante und Javi Martínez in die Startelf zurück.

Arsenals Trainer Arsène Wenger musste auf die angeschlagenen Bacary Sagna, Jack Wilshere und Lukas Podolski, immerhin bester CL-Scorer der Gunners, verzichten. Dafür schickte er mit dem ehemaligen Dortmunder Tomas Rosicky, Theo Walcott, Santi Cazorla und Giroud eine überaus offensiv ausgerichtete Formation ins Rennen, die den Zwei-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen sollte.

 

Spielverlauf: 
„Wir wollen alle überraschen“ hatte Wenger am Tag vor der Partie angekündigt und sollte damit richtig liegen. Bereits in der 3. Minute brachte Giroud die Gäste aus London in Führung. Der FCB brauchte jedoch nicht lange, um sich von dem frühen Schock zu erholen, Kroos (5.) und Gustavo (10.) ließen erste Möglichkeiten ungenutzt.

Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Bayern mehr und mehr die Spielkontrolle, agierten dabei aber oft zu statisch und mit zu wenig Präzision, um Arsenal in Bedrängnis zu bringen. Die Engländer konnten sich so in der Defensive ordnen und die Hausherren vom eigenen Tor fernhalten.

Wenn es gefährlich wurde, dann fast nur durch Distanzschüsse, aber sowohl Kroos (25.) als auch Robben (28.) zielten zu ungenau, um Fabianski zu überwinden. Auf der Gegenseite musste der FCB aufpassen, den stets gefährlichen und schnellen Arsenal-Akteuren nicht durch eigene Fehler Torchancen zu ermöglichen. So blieb es nach 45 Minuten beim 0:1-Rückstand.

Mit mehr Überzeugung und etwas mehr Zug zum Tor kam der FCB aus der Halbzeitpause und verpasste durch Robben (47.) und Kroos (48.) zwei Mal knapp den Ausgleich. Doch auch wenn die Bayern fortan dominanter agierten, blieb es dabei: Torgefahr kam vorrangig aus der zweiten Reihe auf, im torgefährlichen Raum hatte Arsenal alles im Griff - bis auf die 68. Minute, als Robben aus nächster Nähe an Fabianski scheiterte.

 

In der Schlussphase wurde Arsenal mutiger, erhöhte etwas den Druck und kam nach einem Eckball durch Koscielny (85.) zum 2:0. So mussten die Bayern in den letzten Minuten alles in die Waagschale werfen, um einen dritten Treffer und ein vorzeitiges Ausscheiden zu verhindern. Und als nach dreiminütiger Nachspielzeit der Schlusspfiff ertönte, war der Jubel in der Allianz Arena groß.

 

Höhepunkte:
3. Minute: Arsenal geht mit dem ersten Torschuss in Führung. Walcott passt von der rechten Seite nach innen, wo Giroud den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt.
5. Minute: Kroos versucht es mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern, doch Fabianski hat den Ball sicher.
10. Minute: Nach einem Eckball kommt Luiz Gustavo aus 12 Metern zum Schuss und jagt den Ball über das Tor.
25. Minute: Lahm passt von rechts zurück auf Kroos, doch dessen Schuss von der Strafraumecke kann Fabianski parieren.
28. Minute: Robben zieht aus 20 Metern ab, sein Flachschuss streicht einen Meter am Tor vorbei.

47. Minute: Robbens Schuss aus 16 Metern wird noch leicht abgefälscht, der Ball verfehlt sein Ziel nur ganz knapp.
48. Minute: Und auch Kroos hat noch kein Abschlussglück, sein Distanzschuss geht nur knapp am Torwinkel vorbei. 
58. Minute: Müller mit einem Schussversuch aus 20 Metern, Fabianski taucht ab und greift sich das Spielgerät.
64. Minute: Nächster Fernschuss, diesmal durch Gustavo, dessen Schlenzer geht knapp am Pfosten vorbei.
68. Minute: Müller setzt Robben per Hackentrick geschickt in Szene. Der Niederländer stürmt alleine auf das Arsenal-Tor zu, scheitert im Abschluss aber erneut an Fabianski.
79. Minute: Arsenal spielt sich im FCB-Strafraum durch, Gervinho kommt im Fallen zum Abschluss und verpasst nur knapp das 2:0.
82. Minute: Müller zieht aus habrechter Position ab, Fabianski bewahrt sein Team zum wiederholten Mal vor dem Ausgleich.
85. Minute: Nach einem Eckball köpft Koscielny zum 2:0 für Arsenal ein.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Carsten Zimmermann

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.