Bayern München Fanclub Parkstein
Start 22. Spieltag: Wolfsburg

 

 

      VfL Wolfsburg : Bayern München 0:2  

 

 

 

Mandzukic und Robben treffen

FCB jubelt auch in Wolfsburg

15.02.2013

 

Fünftes Spiel nach der Winterpause, fünfter Sieg, zum fünften Mal zu null! Mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg beim VfL Wolfsburg hat der FC Bayern zum Auftakt des 22. Spieltags seinen Lauf fortgesetzt und seinen 15-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze mindestens verteidigt. Die Gesamtzahl von 57 Punkten zu diesem Zeitpunkt der Saison ist Bundesligarekord.

29.000 Zuschauer in der Volkswagen Arena sahen eine flotte Partie, in der sich die Gastgeber als der erwartet unangenehme Gegner erwiesen. In der 36. Minute brachte Mario Mandzukic die fleißigen Münchner mit einem Fallrückzieher Marke Tor des Monats auf die Siegerstraße. Diese Führung verteidigte der FCB im zweiten Durchgang souverän, ließ kaum einem Torschuss zu und in der Nachspielzeit traf der eingewechselte Arjen Robben zum Endstand (90.+2) - alles in allem eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Arsenal London am kommenden Dienstag.

 

 

Die Aufstellung:
Eine Woche nach dem 4:0 gegen Schalke lief die FCB-Rotationsmaschine rückwärts. Jupp Heynckes schickte die Erfolgself der ersten drei Rückrundenpartien auf den Platz - bis auf eine Ausnahme: Luiz Gustavo ersetzte den verletzten Javi Martínez (Prellung des Großzehen-Grundgelenks) und stand erstmals in der Rückrunde in der ersten Elf. Hierhin kehrten ansonsten auch Daniel van Buyten, Thomas Müller und der ehemalige Wolfsburger Mario Mandzukic zurück (für Mario Gomez, Arjen Robben und Jérôme Boateng). Torwart Manuel Neuer stand wie erwartet trotz im Abschlusstraining erlittener Hand-Prellung zwischen den Pfosten.

Bei den Wölfen, die wie der FCB in einem 4-2-3-1-System antraten, stand Ex-Münchner Ivica Olic in der Startformation. Dies war eine von zwei Änderungen im Vergleich zum Sieg in Fürth vor einer Woche. Die zweite war Rechtsverteidiger Makoto Hasebe. Auf der Bank der Gäste nahm Patrick Helmes Platz, der erstmals nach seinem Kreuzbandriss vor sechs Monaten zum Kader zählte und in der 75. Minute sein Comeback feierte.

 

Der Spielverlauf:
Die Bayern hatten sich auf harte Gegenwehr in Wolfsburg eingestellt und die bekamen sie auch zu spüren. Die Gastgeber erwarteten die Münchner gut gestaffelt und aggressiv im Mittelfeld und setzten vor allem in der Anfangsphase ein paar Nadelstiche nach vorne. Die Bayern hielten dagegen, waren viel unterwegs, drückten aufs Tempo und näherten sich Stück für Stück dem gegnerischen Tor, auch wenn der letzte Pass zunächst nicht gelingen wollte. Bis zur 36. Minute, als Mandzukic sehenswert zur verdienten Pausenführung traf. Die Halbzeitstatistik: 3:2 Schüsse, 53 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 62 Prozent Ballbesitz für Bayern.

Ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten ging es in die zweite Spielhälfte. Wolfsburg hatte noch lange nicht aufgegeben und lieferte dem FCB weiter einen großen Kampf. Doch die Bayern-Defensive stand gewohnt souverän, Manuel Neuer musste erst in der 77. Minute zum einzigen Mal einen Torschuss parieren. Offensiv verpassten die Münchner zunächst die Vorentscheidung - bis zur Nachspielzeit: Dann traf der eingewechselte Arjen Robben zum 2:0-Endstand (90.+2).

 

Die Höhepunkte:
3. Minute: Flanke Mandzukic und in der Mitte kommt Müller aus sechs Metern zum Kopfball! Knapp vorbei!
6. Minute: Bas Dost verpasst eine flache Schäfer-Flanke am Fünfmeterraum nur knapp.
10. Minute: Vieirinha fasst sich aus 30 Metern ein Herz. Der Ball fliegt klar am Tor vorbei.
36. Minute: 1:0! Ein Traumtor! Schweinsteiger köpft eine Freistoß-Flanke von Kroos von der Tor-Aus-Linie zurück an den Fünfmeterraum, von wo Mandzukic die Kugel per Fallrückzieher ins lange Tor-Eck befördert

 

49. Minute: Fast das 2:0! Lahm legt von der Grundlinie zurück auf Müller, der aus sieben Metern flach aufs Tor schießt - Naldo rettet auf der Torlinie!
67. Minute: Gustavo kommt von der Strafraumgrenze zum Schuss - drüber.
77. Minute: Gute Parade von Neuer! Bislang fast nicht beschäftigt pariert der FCB-Keeper mit den Fäusten einen Freistoß von Diego. Der Nachschuss rutscht Perisic über den Schlappen.
90.+2 Minute: 2:0! Nach Flanke von Müller kommt Robben allein vor VfL-Keeper Benaglio zum Schuss und hämmert die Kugel in die Maschen.

 

 

Quelle: www.fcb.de

 

 

 

  Premium joomla 1.5 templates designed by Lonex.